Welche Wirkung hat Zink?

  • Stärkt das Immunsystem
  • Beschleunigt die Behandlung von Erkältungen
  • Ist für einen richtigen Zuckerspiegel verantwortlich
  • Beugt Akne vor
  • Unterstützt den Kampf gegen Schuppenflechte
  • Wirkt sich positiv auf die hormonelle Gesundheit der Männer aus

40 g
Preis: 17.90 € 15.90 €

  
  

Zink – Wirksamkeitsstudien:

Forscher des Institute of Medical Education in Indien haben in klinischen Studien festgestellt, dass eine Zinkzufuhr innerhalb von 24 Stunden nach dem Eintreten der ersten Erkältungssymptome die Dauer und Intensität der Erkrankung verkürzt. Forschungen zufolge verringert die Einnahme von Zinkpräparaten über einen Zeitraum von mindestens fünf Monaten die Häufigkeit des Auftretens von Erkältungen.

Studie durchgeführt am Postgraduate Institute of Medical Education und Forschung, Chandigarh, Indien.

Wussten Sie, dass:

Zink eine antivirale Wirkung hat, insbesondere gegen viele Formen von Rotaviren? In-vitro-Studien haben zudem gezeigt, dass wenn Zink in einer hohen Konzentration vorhanden ist, es sich auf Polio-Viren auswirkt. Es hat sich herausgestellt, dass die antivirale Wirkung von Zink durch die Einnahme von Vitamin A und Magnesium verstärkt wird. Zinkmangel ist mit einer verminderten Immunität und einer erhöhten Anfälligkeit für Virusinfektionen verbunden.

 

Wählen Sie Zinc.Point

  • Zinc.Point gewährt aufgrund seiner flüssigen Form und der darin enthaltenen besten Form von Zink die effektivste Aufnahme von Nährstoffen durch den Körper.
  • Aufgrund der sehr hohen Zink-Konzentration reicht eine geringe Menge des Präparats, um den täglichen Bedarf des Körpers an diesem Element zu decken.
  • Die dunkle Glasflasche gewährt die Reinheit der Produktzusammensetzung und verhindert unerwünschte chemische Reaktionen.


Dosierung von Zink

Das Präparat enthält keine zusätzlichen Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe oder sonstigen Zusätze, so dass es dem Körper nur das liefert, was er benötigt – eine Tagesdosis i.H.v. 12 mg Zink.

Wirksame Verbindungen

Das beste Ergebnis einer Zink-Supplementierung lässt sich durch eine Verbindung mit Selen, Magnesium, Mangan, Eisen, Phosphor, Vitamin A, B6, B3, B5, B1, C und E erzielen.